1 foto-museo 6 3 7 langaC3bis1

WEINE

Die jahrhundertjährige Geschichte der Familie Colla ist auf unlösbare Weise mit der Geschichte des piemontesischen Weines verknüpft. Die ersten Dokumente, die die Präsenz der Familie in der Weinwelt bestätigen, gehen auf das Jahr 1700 zurück. Von dieser Zeit an steht der Familienname Colla stets für extreme Aufmerksamkeit im Weinberg und für die Produktion von großen, reinen und klassischen Weinen, die tief mit ihren Herkunftsgebieten verbunden sind.

Die Kellerei Poderi Colla entstand 1994 auf dem Hügel Bricco del Drago, in San Rocco Seno d’Elvio (Gemeinde Alba), nach dem Willen der Brüder Beppe und Tino Colla. Hier auf diesen außergewöhnlichen und historischen 12 Hektar Weinbergen gründete die Familie Colla ihren eigenen Winzerbetrieb, zu dessen Besitz auch Weinberge gehören, die Beppe bereits seit den 50er Jahren kannte, als er begann, die getrennte Weinbereitung aus Einzellagen zu experimentieren: Dabei handelt es sich um 8 Hektar mitten im Anbaugebiet Bussia in Monforte und weitere 13 Hektar (davon 8 mit Wein bebaut) mit dem Landgut Roncaglia in einer der schönsten Gegenden im Anbaugebiet des Barbaresco.

Im Jahr 2017 wurde die Cascina Bompè in Madonna di Como im Gemeindegebiet von Alba erworben, und zwar auf der Kuppe des Hügels genau gegenüber dem Bricco del Drago. Es ist eine moderne und große Kellerei, die von einem bezaubernden Panorama und herrlichen Weinbergen umgeben ist und für die Produktionsprozesse der Weinbereitung, Abfüllung und Alterung aller Trauben des Besitzes bestimmt ist.

Die Weine der Poderi Colla entstehen ausschließlich aus jenen Trauben, die aus den 28 Hektar eigenen Weinbergen stammen, um deren Qualität in allen Produktionsphasen garantieren zu können: von der Bepflanzung und den umweltfreundlichen Anbaumethoden im Weinberg, über die Vinifizierung und den Ausbau bis hin zur Abfüllung. Es sind unverfälschte und reine Weine, die aus der Natur, dem Boden, dem Mikroklima, den Trauben und den Erfahrungen und der Leidenschaft der Familie hervorgehen. Sie sind ausgewogen, elegant und langlebig; faszinierend, weil sie einzigartig und in jedem Jahrgang immer unterschiedlich sind.